Ein Personalvermittler kann einen sehr viele Karriere Möglichkeiten verschaffen, welche man sonst vielleicht nie bekommen hätte, weil offene Stellen von vielen Unternehmen, für die wir arbeiten, nicht öffentlich ausgeschrieben werden. Deswegen ist es sehr wichtig, einen guten ersten Eindruck zu machen bei einem Personalvermittler.

  1. Schnell antworten.

Der Tag eines Personalvermittlers ist häufig sehr voll mit Terminen, welche der Arbeitgeber für ihn festlegt. Um eher zu einem Interview eingeladen zu werden, sollten sie deswegen selbst wenn sie in dem Moment auf der Arbeit sind, immer so schnell wie sie können auf Telefonate, E-Mails und SMS antworten.

  1. Merken sie sich, über welche Stelle sie mit welchem Personalvermittler gesprochen haben.

Für den Fall, dass Sie nicht nur mit einem Personalvermittler Arbeiten sollten Sie sich merken, mit welchem Vertreter sie gerade Arbeiten und welchen Arbeitgeber diese vertritt, wenn sie das verwechseln, könnten Probleme aufkommen. Deswegen sollten sie sich bestenfalls notieren, wer wen vertritt, um einen Überblick zu behalten.

  1. Bitte geben Sie Einzelheiten zu Gehaltsanforderungen, Leistungen und Boni an.

Stellen Sie Ihren Vermittler aktuelle und genaue Informationen zur Verfügung, damit sieden richtigen Job für Sie finden können. Wenn Sie sich über ihren Marktwert nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren Vermittler.

  1. Reden Sie über andere Stellen, die sie Interessieren.

Seien Sie von Anfang an ehrlich, wenn Sie sich auf zusätzliche Stellen bewerben. Es ist immer gut, in den Augen potenzieller Arbeitgeber als „gefragt“ wahrgenommen zu werden.

Mit einer Benachrichtigung können wir den Prozess mit Kunden beschleunigen, Interviews schneller erhalten und Ihnen mehr Optionen bieten.

  1. Verfassen sie einen aktuellen und professionellen Lebenslauf sie werden ihn brauchen.

Wir werden Sie bitten, eine aktualisierte Version Ihres Lebenslaufs bereitzustellen. Nehmen Sie sich Zeit und versuchen Sie, Ihre Fähigkeiten und bisherigen Erfahrungen so genau wie möglich zu beschreiben.

  1. Sehen sie nicht alles zu locker.

Den ersten Termin mit ihrem Vermittler sollten sie nicht zu locker sehen, nehmen sie das erste Treffen genau so ernst wie ein Vorstellungsgespräch, also keine Jeans und T-Shirt, sondern angemessene Kleidung, achten sie auf ihre Manieren und wie sie Reden bleiben sie förmlich. All das hilft ihnen dabei zu beweisen, das sie es wirklich ernst meinen, einen neuen Arbeitgeber zu finden.

  1. Melden sie sich nicht direkt bei einem potenziellen Arbeitgeber.

Es ist keine gute Idee, hinter dem Rücken ihres Vermittlers einen Arbeitgeber zu kontaktieren, nachdem sie sich über eine Stelle ausgetauscht haben, selbst wenn sie wissen, wer dieser ist. Es könnte nämlich zu einem Nachteil für sie werden, da der Vermittler und der Kunde häufig vertraglich gebunden sind, weswegen der Personalleiter es als Negativ ansehen kann, das sie sich direkt beim Arbeitgeber gemeldet haben.

  1. Sind sie offen über ihre aktuelle Lebenslage.

Erwähnen Sie Ihren Roadtrip, Ihr Yoga-Retreat in einem Ashram oder Ihren Abenteuerurlaub in Brasilien in Ihrem ersten Gespräch mit dem Arbeitgeber. Wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch erscheinen und ein Stellenangebot erhalten, obwohl Sie in den nächsten sechs Wochen nicht verfügbar sind, setzen wir Ihren potenziellen Arbeitgeber in die Warteschleife.

Wenn sie alle unsere Tipps beachten, sollten sie ein harmonisches und reibungsloses Verhältnis zu ihrem Arbeitgeber bekommen, von welchen sie auf lange Sicht nur profitieren können.

By Admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.